Make your own free website on Tripod.com

Die Geschichte mit dem MAD...


Immer wieder erreichen mich Anfragen, was denn nun mit dem MAD wirklich gewesen ist...

Ich kann's nicht lassen - hier kommen (endlich) die emails, die mich vom MAD erreicht hatten und meine Antworten dazu...

Viel Spaß beim lesen . und ich hoffe, die Jungs nehmen's mir nicht übel... ;-))



 
 

29.06.2001:
Please respond to mesh <...................>
To: nostredamus@firemail.de
cc:
Subject: Du bist mehr in Gefahr als du denkst!
 

Ich bin Agent des MAD, auch wir befassen uns mit dem Thema
Nostradamus. Wer diese Schriften entschlüsselt hat und die Zukunft
kennt, bekommt unglaubliche Macht und Wissen.

Wer deinen Provider-Server demoliert hat? Es kommen da nur zwei in
frage: NSA und DGSE. Es sind beides Geheimdienste, die sehr stark an
dieser Sache arbeiten. Und sich jeden Fortschritt anderer mit zu
nutze machen. Beide sind gut und können gefährlich sein.

Ich habe auch gerade das Internet nach Nostradamus durchsucht und
dein Seite dabei gefunden. Du gibt's zu viel frei, für die
Öffentlichkeit. Auch wir haben deine Informationen jetzt übernommen.
Allerdings werden wir deinen Server nicht killen, dazu besteht kein
Grund, ich weis ja nicht was du vorher noch so alles auf deiner Site
freigegeben hast.

O.k. Pass auf Dich auf !

PS.:   MAD-Hotline 0180-2316465 wenn du Probleme bekommst oder
verfolgt wirst.

Du musst der Person am Telefon sagen, das du von einem Ausländischen
Geheimdienst verfolgt <wirst> auf Grund deiner Forschungen im Bereich
Nostradamus.

Die Schlüsselwörter sind: Ausländischen, Geheimdienst,
Nachrichtendienst oder einen Geheim- oder Nachrichtendienst beim
Namen nennen. Du musst wenigstens zwei dieser Wörter in deinen Anruf
mit einbinden, wenn du nur sagst ich glaube, ich werde von Spionen
verfolgt. Wird eventuell nur mal so neben bei Nachgeforscht ob das
auch alles stimmt. Sagst du aber das du verfolgt <wirst>, dann
bekommst in den meisten Fällen schnelle Hilfe.

Spione und Agenten tragen nicht immer Schwarze Anzüge und dunkle
Sonnenbrille.
 
 

Hallo, hallo!

DANKE für die gutgemeinte Warnung!    ; - )

woher weiß ich denn, daß Du tatsächlich ein Agent des MAD bist???

Ich war selbst mal einige Jahre Sicherheitsoffizier bei der Bundeswehr...
Vielleicht habe ich da sogar noch irgendwo eine Telefonnummer rumfliegen von meinen damaligen Ansprechpartnern...
Da könnte ich ja mal nachfragen, ob die 'was wissen...

Ich wußte gar nicht, daß sich der MAD mit Nostradamus befaßt... wundert mich aber auch nicht...
Falls Ihr Hilfe braucht - ich bin recht fit in dem Thema - vielleicht könnten wir ja auch das ein oder andere austauschen...

Okay - wenn Ihr also unschuldig seid, was meinen Provider-Server (Gott hab' ihn selig) angeht, dann hätten doch NSA oder DGSE auch mal einen Ton zu mir sagen können... Wäre ja nicht nötig gewesen, daß man gleich alle angemelteten User mit in den Abgrund reißt, oder? Find ich also schon ein bißchen link... Wie dem auch sei - den Schlüssel wird nicht IRGENDJEMAND finden, sondern nur DERJENIGE, der dafür vorgesehen ist - das hat unser Meister schon so eingerichtet! Schließlich gibt es auch Dinge, die man nicht mit Computern berechnen kann, Magische Rituale zur Absicherung und geistige Verbindungen auf einer Ebene, die einem normalen "Agenten" wohl verschlossen sind...

MIR GEHT ES NICHT UM MACHT, das möchte ich auch nochmal klarstellen, um WISSEN schon...
Ich will vor allem, daß unser Seher die Anerkennung bekommt, die ihm zusteht!
Er ist nicht das Schreckgespenst der jahrtausendwende, sondern der genialste Seher aller Zeiten!
Und das kann man auch jetzt schon beweisen...

Klar können NSA oder DGSE (wer ist das eigentlich...?) gefährlich sein - das glaube ich sofort... Aber wer würde mich kleines Licht denn schon ohne nachzufragen wegpusten, wenn ich vielleicht äußerst wichtige Kenntnisse habe, um die Schriften heute schon zu entschlüsseln??? Da sollte man mich doch vorher wenigstens einmal fragen, ob ich nicht bei einem kleinen Verhör das ein oder andere aussagen möchte, oder?
Sonst geht mit mir auch mein ganzes Wissen für lange Zeit wieder verloren - oder eijh?

Freut mich, daß meine Siete noch immer zu finden ist im Internet, ehrlich ; - )))
Ich werde meine Seiten noch etwas bearbeiten, auf Deinen guten Rat hin - ich will ja noch nicht abtreten...
Falls ihr mehr Informationen braucht - lest mein Buch!!! - oder ruft mich an - ein Kaffee ist immer drin!

Bei der MAD-Hotline rufe ich wohl eher nicht an - wozu auch...
Schließlich habe ich keinen Beweis, daß Du wirklich vom MAD bist - am Ende lachen die mich aus...

Wie Spione aussehn weiß ich im Übrigen - wie gesagt - ich war ja selbst mal für den MAD unterstützend tätig...

Wenn ihr wollt, beschützt mich ruhig - und wie gesagt - ich arbeite gerne mit jedem zusammen, der ernsthaft an den Schriften interessiert ist.
Aber eines sollte klar sein: Die Erkenntnisse können sicher nicht dazu mißbraucht werden, um neue Kriege zu entfachen, oder die Geschichte der Menschheit selbst negativ zu beeinflußen - es handelt sich bei den Prophezeiungen immer noch um GÖTTLICHES WISSEN - da steht nicht Böses drin...

Da sollten die Guten und die Bösen Jungs also auch nicht enttäuscht sein, wenn sie irgendwann einmal wissen, worum es geht...

Also - in diesem Sinne -grüß mir die Kollegen - und im übrigen solltet ihr vielleicht auch mal ein paar Dinge über die ganze UFO-Geschichte herauslassen... Das grenzt ja schon an Massenverarschung, wie dumm sich unsere Regierung in diesem Punkt heute immer noch stellt...

Kosmische Grüße,

Heri

06.07.2001:
Please respond to mesh <..................................>
To: Heri de Nostredamus <nostredamus@firemail.de>
cc:
Subject:

Hallo Heri
 

Ob ich nun ein Agent bin oder nicht, ist eigentlich egal, aber ich
weis mehr über unsere Welt als der Normalo von der Straße. Die Fäden
werden von Geheimdiensten und Geheimbunden hinter den Kulissen
gezogen (und das schon seit ca. 2000 v.C.). Aber egal, die Amis sehen
in allem was vom anderen Festland kommt, etwas böses. Die möchten ja
auch gerne Europa, NATO - Mittel zum Zweck. Das Pentagon arbeitet
scheinbar schon von Anfang an daran, die haben da sogar eine richtige
Denkfabrik.

Die NSA, ist der große Bruder vom CIA, ist aber privat und bekommt
aber mehrere Milliarden von den Staaten. Auch alles komisch.

Der DGSE ist der Französische Geheimdienst, alles Hirnlose brutalos
die immer gleich hauen müssen. Von der Legion zum Geheimdienst oder
so.

Die suchen wie wir im Internet nach Leuten die etwas drüber wissen
und auch noch veröffentlichen. Sie übernehmen das wichtigste und
drücken denjenigen runter, das einzige was der NSA, CIA oder DGSE
hier in Deutschland machen können, ist deinen Server hacken.
Bis jetzt wissen wir noch wer sich hier in Deutschland aufhält, daher
können sie keine Aktionen starten, aber wer weis ob sich nicht doch
einer irgend wie irgend wo durch geschmuggelt hat. Die Amis wollen
nur Macht und die Franzosen (dies ja am meisten etwas angeht) wissen
und das gleiche wie wir.

Wir wollen keinen Krieg mehr und auch keine Macht, guck doch mal
unsere Armee an, da kann man doch keine Kriege mehr gewinnen. Man
kann versuchen sich einwenig zu verteidigen aber dann ist doch auch
Schluss. Wir hätten lieber damals die Methoden der NVA übernehmen
sollen, die Bundeswehr wird doch immer mehr zum Abenteuerurlaub
(Kindergarten). Der MAD ist selber nur daran interessiert heraus zu
finden, ob Deutschland oder Europa noch mal in einen Krieg geraten.
Und da wir ja nicht kämpfen können müssen wir das vorher schon zu
verhindern wissen.

PS: Über diese E-Mail-Adresse bin ich noch bis ende Juli erreichbar,
der Besitzer möchte gerne seine Site und seine Mail-Adressen wieder
haben.
 
 

Hallo nochmal,

danke für Deine Tips....

Falls Du wirklich beim MAD arbeitest (warum soll ich's Dir nicht glauben?), und vielleicht auch noch in der Abteilung, die sich mit der Nostradamus-Forschung auseinandersetzt, dann will ich Dir an dieser Stelle eines nochmal ganz deutlich sagen: Ich bin grundsätzlich äußerst interessiert an jeder Form der Zusammenarbeit.
Wenn Ihr glaubt, daß ich Euch helfen könnte, und wenn Ihr Euch vorstellen könntet, mit jemandem wie mit mir zusammenzuarbeiten (auf irgendeiner zu definierenden Basis), dann sollten wir das vielleicht wirklich tun... Daß ihr meine Informationen aus dem Internet übernommen habt ist okay - das, was dort steht, kann JEDER lesen, und ist für meine Begriffe nichts besonders interesssantes...
Die richtig interessanten Dinge schreibe ich nur in meine Bücher - und da ist bisher erst eines 1999 erschienen. Alles, was ich seitdem noch zusätzlich herausgefunden habe, steht weder im Internet, noch in irgendeinem Buch. Es ist sicher aufbewahrt, und ich teile diese Erkenntnisse nur mit bestimmten Menschen - bis ich wieder ein neues Buch veröffentlichen kann. Und auch dort bin ich dann sehr umsichtig mit dem, was ich schreiben KANN, und auch mit dem, was nicht veröffentlicht werden sollte.
Ich weiß, daß Geheimdienste und Geheimbünde die Welt im Verborgenen regieren - und daß das schon seit langer Zeit so läuft. Ich habe kein Interesse hier irgendjemandem in die Quere zu kommen, oder jemanden bei seiner Arbeit zu behindern ; - )
Vielleicht kann man denen ja auch bei bestimmten Dingen helfen...
Ich gehöre nicht zu den Leuten, die jeden Geheimbund gleich als BÖSE betrachten, warum auch?
Sicher sind manche Mittel oder Methoden diskussionsbedürftig - aber man sollte niemanden verurteilen, dessen Gedanken man nicht kennt.
Ich sehe das relativ unvoreingenommen. Gut und Böse sind für mich zwei Begriffe, mit denen man sehr vorsichtig umgehen sollte...

Ich sehe mich als Forscher mit einer ganz bestimmten Mission in meinem jetzigen Leben.
Ich will den Schlüssel finden und die verborgenen Wahrheiten sehen.
Ich habe bereits Teile des Schlüssels gefunden, und finde ständig mehr davon...
Es ist meine Bestimmung - ob Du's glaubst oder nicht, spielt für mich keine Rolle. Ich weiß, wer ich bin!
Macht spielt für mich keine Rolle.
Meine Aufgabe ist es nicht, das verborgene Wissen für irgendetwas zu mißbrauchen, sondern dieses Wissen zum Nutzen für die Menschen einzusetzen. Und genau daran arbeite ich...

Wenn Ihr das gleiche Ziel habt, sollten wir vielleicht näher in Verbindung treten...
Ich würde mich freuen...

Ach ja, vielleicht noch ein paar Gedanken dazu, worum es bei Nostradamus geht:
Es ging NICHT um den Ersten Weltkrieg, sonst hätte man die Verse damals schon verstanden... Der Erste Weltkrieg mußte also stattfinden, ohne daß die Menschen aus den Versen davon gewußt hätten. Das war demnach also noch nicht wichtig genug...
Es ging auch nicht um den Zweiten Weltkrieg, bei dem Millionen Menschen wiederum ihr Leben verloren haben. Auch das war nicht der Anlaß dafür, die Verse niederzuschreiben. Auch das war nicht wichtig genug...
Und es ging auch nicht darum, den HOLOCAUST zu verhindern - obwohl Michel de Notredame selbst Jude war!
Worum geht es dann?
Es geht um etwas noch viel größeres, als die Vernichtungen und Zerstörungen der bisherigen Kriege...
Geht es wirklich nur um einen weiteren Dritten Weltkrieg, oder geht es um etwas noch viel Bedeutenderes?????
Na - was glaubst Du?

Den Schlüssel kann nur jemand finden, der von GOTT die Erlaubnis dazu hat. Und einen GOTT, der Waffen segnet, gibt es nicht! Weder für die Franzosen (Jean D'Arc...) noch für die Deutschen mit ihren Militärpfarrern. Das ist Quatsch! Um die Erlaubnis zu bekommen, sollte man einzig und allein die Liebe leben oder danach trachten, ein "Gottgefälliges Leben" zu führen.
Ich war selbst Hauptmann bei der Bundeswehr mit einer sehr hohen Geheimhaltungsstufe - aber das wißt Ihr ja selbst...
Heute bin ich Kriegsdienstverweigerer, weil das für mich die einzige sinnvolle Option ist...
Ihr glaubt, Ihr könntet mit dem Schlüssel einen Krieg verhindern... Ja, das glaube ich auch.
Man wird damit aber vielleicht noch viel größere Dinge tun können - zum Nutzen für die Menschen, wohlgemerkt...
Wenn Ihr das wollt - dann könnten wir Partner werden...

Viele Grüße,

Heri
 

16.07.2001:

Please respond to Maniaccracker <........................>
To: nostredamus@firemail.de
cc:
Subject: Das neue Kuchenrezept von Oma

Hallo, Henri

Ich war Student der Geschichte und der Theologie, seit
dem Glaube ich nicht mehr an Götter.
Ehr an höhere Wessen, die die Erde seit Jahrtausenden
besuchen.

Götter, die Geschichten über Atlantis, das alte
Ägypten, die Malerein und Kenntnisse der Mayas und der
Inkas, die Bibel und die dazugehörigen Apokryphen,
sonstige Sichtungen und Phänomene aus neuer und alter
Zeit und die heutigen UFOs und Aliens. Wenn man das
alles zusammen betrachtet und vergleicht, erkennt man
das höhere Wessen im Spiel sind.

Also glaube ich nicht daran, das ein Auserwählter den
Schlüssel findet, sondern jemand mit einer höheren
Intelliegens und der richtigen Technik. Wir kommen
dieser Zeit immer näher und wenn Ihr beide bereits so
weit seit, das Ihr den Schlüssel habt dann glaube ich
das es so weit ist.

Der Bericht von Michel, wie er diese Informationen
bekam, ähnelt sehr den Berichten von Gesprächen mit
Gott und der heutigen Entführungen von
?Außerirdischen?.

Ich glaube, das ihn ferner Zukunft ein großes Ereignis
geschehen wird. Und das die Menschen dieser Zeit, die
Fähigkeit besitzen in die Vergangenheit zu reisen. Sie
versuchen uns davor zu warnen, damit dieses nicht
wieder geschehen wird oder das wir was anders machen.
In der Bibel wird auch ständig über ein großes
Ereignis berichtet und in vielen anderen Kulturen wird
darüber berichtet das Wessen die schon mal da waren
wieder kommen werden.

Es sind noch fiele Fragen offen, um genaueres zu
sagen, aber die Entschlüsslung der Bibel und der
Nostradamus Verse werden uns Klarheit verschaffen.
 
 

Eine Zusammenarbeit mit Dir und uns ist zur Zeit
leider nur über das Internet möglich!
Wechselnde E-Mail-Adressen unserer Seite geben mehr
Schutz. Ich hoffe Du kannst das akzeptieren, wenn Du
andere Vorschläge hast kannst Du diese jederzeit
anbringen.

Wir würden gerne mit dir Zusammenarbeiten, aber ich
glaube das wir Dir weniger Informationen bieten können
als Du uns.

Neue E-Mail-Adresse ist: maniaccracker@..............., bis
Ende August.
 

__________________________________________________________________
 
 
 

Hallo,

bist Du jetzt der vom MAD oder wieder ein anderer???

Ich blick bald nicht mehr durch...
Das ist fast so, als ob man in den Nebel spricht...

Grundsätzlich arbeite ich gerne mit JEDEM zusammen, auch wenn die Öffentlichkeit bestimmte Gruppen und Organisationen vielleicht nicht versteht oder auch negativ bewerten würde...
Das klingt jetzt sehr fragwürdig und ist es vielleicht auch...

Ich lehne jede Form der Gewalt strikt ab - wenn ich also feststelle, daß Informationen zur Gewaltausübung oder zu Machtzwecken dienen sollen, dann würde ich jede Zusammenarbeit abbrechen - das bin ich der Menschheit irgendwie schuldig, denke ich...

Wenn die Zusammenarbeit aber Hoffnung auf Erfolg bringt und einen Nutzen für die Menschen verspricht, dann würde ich auch mt Gruppen zusammenarbeiten, die von unserer Gesellschaft vielleicht auch nicht so akzeptiert werden... Das wäre mir egal...

Aber mit dem Nebel sprechen und dabei WICHTIGE Dinge aussprechen, das kann ich nicht...
Wir sollten uns also überlegen, auf welcher Basis wir vielleicht zusammenarbeiten können...

Ob Ihr mir weniger Informationen bieten könntet als ich Euch spielt für mich auch nicht so die große Rolle...
Mir ist eigentlich nur der Seher und Mensch Michel Nostradamus wichtig, und wenn jemand an dem Thema arbeitet - egal, wieviel oder wie wenig er schon darüber weiß - dann bin ich ein möglicher Partner, und zur Zusammenarbeit bereit.
Hier geht es um etwas Größeres, da spielt es nicht so eine große Rolle, wer mehr weiß, sondern, daß die richtigen Köpfe zusammenkommen, um dieses jahrhundertealte Rätsel nun zu lösen - und da kann sogar jemand eine entscheidende Entdeckung machen, dem man das auf den ersten Blick vielleicht gar nicht zugetraut hätte...

Nur, solange wir alle auf Eisschollen sitzen, die nur zufällig jetzt gerade nebeneinanderschwimmen, läßt sich eine dauerhafte Zusammenarbeit wohl kaum realisieren...

Ihr seid ja sehr um Eure Sicherheit besorgt...

Vielleicht sollte ich mir ein Beispiel daran nehmen...

Viele Grüße,
Opi
 
 
 

01.08.2001:

Please respond to Maniaccracker <.............................>
To: nostredamus@firemail.de
cc:
Subject: M Am Daum
 
 
 

Hallo Heri

Damit Du nicht mehr in denn Nebel sprechen musst haben
ich Dir einen Ansprechpartner besorgt, mich ;-). Ich
heiße Michel B..... und bin in Hannover beim MAD. Ab
Mai 2002 komme ich dann nach Stuttgart. Studiere neben
bei Geschichte und Theologie, lehne Gewalt ab solang
es einen anderen Weg gibt.

Ich möchte gerne mit Dir zusammenarbeiten, dies wäre
über die POST und E-Mail möglich. Mehr geht zurzeit
nicht.
 

E-Mail-Adresse bis ende August: maniaccracker@...............
 

__________________________________________________________________
 
 

Hallo zurück,

Okay - wo wollen wir anfangen...?

Zunächst wäre es für mich hilfreich, wenn ich einige Antworten kriegen könnte, damit ich sehe, wo ich Euch helfen kann.

Ich formuliere einfach mal ein paar Fragen, und schau mal, was an Antworten von Dir/Euch zurückkommt - okay???

1.) Seit wann beschäftigt Ihr Euch schon mit N.?

2.) Wie viele Leute arbeiten an Eurem Projekt und wo sitzen die? (Vielleicht komm ich Euch mal besuchen... ;-)

3.) Habt Ihr einen Sprachforscher dabei, der altfranzösisch versteht?

4.) Habt Ihr Hintergrundwissen über die Peuréi ed Soni (Hab' ich ein wenig falsch geschrieben - wegen der Robots...)?

5.) Arbeitet Ihr streng für unsere Regierung oder handelt Ihr auch ein wenig selbständig (Heikle Frage, ich weiß...)

6.) Wißt ihr Bescheid über die geheimen Gruppen, die die letzten beiden Wetlkrieeg (Robot...) inszeniert haben?

7.) Habt Ihr Kontakte zu diesen Gruppen?

8.) Habt Ihr Geld??? (Halb-ernste aber wichtige Frage... Ich kenne Leute, die interessiert sind, für Geld ihr N.-Wissen weiterzugeben...)

9.) Habt Ihr schon Ergebnisse zu Datierung und Reihenfolge der Verse?

Jetzt bin ich aber mal gespannt...

Viele Grüße,

Heri
 
 
 

10.08.2001:

Please respond to Maniaccracker <maniaccracker@................>
To: nostredamus@firemail.de
cc:
Subject: Wie der Kleine dem Großen hilft.
 

Hallo Heri
 

zu1.  ich arbeite hier seit 6 Jahre
zu2. 14 in H. nicht Hannover darüber
zu3. der fehlt uns noch, wir haben nur den "original
text" und eine Übersetzung in deutsch
zu4. nein
zu5. Scherzkeks ;-)
zu6. sehr wenig
zu7. nein, unsere Gruppe zu mindestens nicht
zu8. ja, aber auch nur begrenzt (wir sind nicht
wichtig genug, meinen die oben)
zu9. mehrere, aber die meisten sind nicht ernst
zunehmen, viele stammen noch aus dem 2. Weltkrieg.

Wir haben aber sehr gute Deschis frierer, die seit 6
Jahren versuchen diese Texte, nach denn uns bekannten
Verschlüsselungsarten, zu entschlüsseln.

Leider gibt's uns nicht, also nicht wirklich, wir sind
zwar nicht wichtig aber so wichtig das es uns nicht
gibt. Daher sind uns auch einwenig die Hände gebunden.
Das wir jetzt Kontakt nach außen suchen ist
eigeninitiative, wir würden sonst nicht weiter kommen
und wir sind noch nicht weit gekommen.

Der große Bruder schaut auch der Mutter Anita Diegel
auf die Finger, aber Mutter hat große und schnelle
Hände.

Mit welchen Beträgen arbeiten diese Leute und wie
vertraulich und glaubwürdig sind diese, wenn sie doch
Geld dafür haben wollen. Wir könnten ja mit unseren
Sachen auch an die Öffentlichkeit gehen, es würde
jeder glauben, immer hin kommt es vom MAD. Aber wir
könnten nie beweisen das das alles echt und richtig
ist. Oder?

Wenn du mir wichtige Texte zu sendest, dann setze
diese als Anhang an die Mail, diese Anhänge werden
nicht durchsucht. Ich weis ja nicht wie gut du mit
Computern umgehen kannst, wenn möglich ändere die
Dateiendung, aber nicht in ein Bildformat diese werden
auf Kinder-p. überprüft.
 

__________________________________________________________________
 
 
 

Hallo,

Ihr seid ja ganz arm dran...

1.) Wenn Du dann in St. Uttgart arbeitest, bleibst Du dann an dem Thema dran?
Oder machst Du dann ganz was anderes als jetzt?

Ich bin manchmal auch in der Nähe von St. nach H. komme ich so gut wie nie...
Da steht eh noch ein Bier für mich rum...

Die für Geld arbeiten - das sind "normale" Menschen, die sich mit dem Thema befassen, aber sehr viel Ziet benötigen, um den eigenen Lebensunterhalt zu finanzieren. Diese Zeit fehlt dann wieder bei der Forschung... Deshalb wäre für diese Leute Geld sehr hilfreich - einfach um mehr Zeit zu bekommen...
Kann man jetzt sehen, wie man will - Ich hab' auch zu wenig Zeit, aber wenn das Geld nicht von selber kommt, dann wird die Menschheit eben auch auf die Ergebnisse etwas länger warten müssen - C'est la vie...

Ich weiß nicht recht, ob ich Euch im Moment schon recht viel helfen kann. Ich bin derzeit schwer damit beschäftigt, Wort für Wort im Lexikon nachzuschlagen, und die Texte selbst zu übersetzen - die Übersetzungen, die so kursieren sind mir nicht gut genug...
Und das ist ein Riesenklotz Arbeit - kann man sich ja vorstellen...

2.) Welche deutsche Übersetzung nehmt Ihr als Vorlage - Dimde, Nolan oder eine ander?

3.) Welches "Original" habt Ihr - das von 1558, 1568, 1668 oder ein anderes?

Was das "echt und richtig" angeht denke ich schon, daß man es erkennen kann, wenn man die Texte versteht.
Insofern glaube ich durchaus daran, daß sich die Echtheit dann beweisen läßt.
Nur das, was bis heute an Ergebnissen veröffentlicht wurde läßt in vielen Bereichen zu wünschen übrig.
Da herrscht mehr die Spekulation als die Beweisführung vor...

Wie gesagt - im Moment hab' ich nicht viel, was ich Euch schicken könnte, weil ich zu sehr mit übersetzen beschäftigt bin.
Aber wenn Du in St. bist, dann haben wir vielleicht wirklich mal die Gelegenheit uns zu treffen.
Das muß die Mutter nach nicht unbedingt wissen, oder auch doch - ist mir egal...
Bis dahin habe ich sicher ein paar sehr interessante Dinge mehr...

Ich würde es begrüßen, wenn wir in Kontakt bleiben und wenn Du konkrete Fragen an mich hast, bekommst Du auch immer eine konkrete Antwort von mir - je nachdem, wie viel ich jeweils darüber weiß...

Ciao,
Heri

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14.09.2001:

Von: "fddf fdgdf"
Betreff: Fragen über Fragen und keine Antwort ;-)
An: nostredamus@firemail.de
Datum: 14/09/2001 12:21:44

Hallo Heri edoc-ränib

Konnte mich lange nicht bei Dir melden, sorry.

zu 1.) wenn ich im A0pril/Mai 2002 nach Stuttgart komme
bleibe ich
 natürlich am Thema dran

zu 2.) Wir haben die Dimde und eine alte aus der Zeit
1933-34 (Altdeutsch)

zu 3.) aus welcher Zeit keine A0hnung, uns leigen zwei alte
Kopien (Reprint)
 vor
 

1.) welche ist deiner Meinung nach die beste Übersetzung?
kannst Du sie per
 mail schicken?

2.) hast Du Schriften aus dem Jahre 1558, 1568, 1668 wenn ja
dann kannst Du
 sie per mail schicken?

3.) woher und was weist Du über die "Organisationen" die mit
dem 2Wk was tun
 haben?

4.) was für Schlüssel hast Du? Wir haben sehr viele aber
keinen der passt.
 Hast Du welche die passen könnten?
 Kann es sein das es ein Mathematischer Schlüssel ist?

5.) in welchen B1ereich liegt der B1etrag für Informationen
von diesen
 Leuten?

6.) ist es dieses Ereigniss: aaab.aaab.aaaa.baab.aaaa.aaab

7.) könnte der Kote in der Bibel stehen, er war doch christ
oder? Seine
 Schriften sind in zwei Teile geteilt
 so auch die Bibel, es wird ja auch immer noch nach einem
Bibel kote
 gesucht. Hatt er ihn gefunden und seine Schriften
 auch damit verschlüsselt?

Das genaue Datum wann ich nach Stuttgart komme, werde ich
dir so früh wie möglich mitteilen. Dann können wir uns
treffen.
 

mfg michel
 

neue e-mail-adresse: michel22sa@................
______________________________________________________

22.10.2001:

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: Heri de Nostredamus <nostredamus@firemail.de>
Betreff:
An: michel22sa@...............
Datum: 22/10/101 10:44:13

Hallo Michel,

jetzt gings mir mal so, daß ich mich lange nicht melden
konnte - ich war unter hunderten von emails begraben, die
mich nach den schrecklichen Attentaten erreicht haben...

Zu Deinen Fragen:

1.) Die beste Übersetzung dürfte die von Ray Nolan sein, die
auch auf meiner Webseite zu finden ist - aber noch besser
wäre es, wenn man jeden Vers selbst übersetzen würde... Weil
es sehr schwierig ist, die Sätze einfach mal so zu
übersetzen. Manche Worte haben eine Vielzahl von
Bedeutungen, die teilweise alle wichtig sein können. Wenn
man die Übersetzung zu Papier bringt, und ein anderer liest
sie, dann hat er nur EINE Variante gesehen. Der Rest geht
verloren...

Wenn man jetzt die existierenden Übersetzungen vergleicht,
dann stellt man dabei erhebliche Unterschiede fest... Und
trotzdem könnte in jeder Übersetzung etwas Wahres
mitschwingen... Es fangen die Probleme einfach schon hier
an...

Dimde weiß zwar recht viel über Verschlüsselungstechnicken
und spielt auch gerne mit dem Computer an den Texten herum,
aber sein Zeitschlüssel ist völlig falsch, und deshalb sind
leider auch alle seine Interpretationen falsch...

2.) Die alten Schriften... Ihr habt ja nicht besonders
viel... Ich weiß ja nicht, aber wenn das nicht nur so eine
"Nebentätigkeit" wäre, dann würde ich an Eurer Stelle mal
Reisen nach München (in die Bayerische Nationalbibliothek)
und vor allem nach Paris und Lyon durchführen. Die haben
nämlich einige alte Schriften von Nostradamus... Und da
sollte das Budget dann auch noch drinsein, daß man sich
davon ebenfalls Kopien machen läßt - auf Mikrofilm, Papier
oder wie auch immer... Aber ich kann mir schon vorstellen,
wie das bei Euch läuft... Ich kenne ja die Bundeswehr - da
sieht's sicher ähnlich aus...

Schau mal hier - da findest Du die "beste" Ausgabe, die man
im Internet finden kann:

http://www.zannoth.de/nostradamus/

3.) Im wesentlichen aus folgendem Buch:

E. R. Carmin - Das schwarze Reich - Geheimgesellschaften und
Politik im 20. Jahrhundert

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3453160185/nostradamus03

Das Buch kann man jedem Deutschen nur empfehlen...

4.) Die Schlüssel die ich habe sind die des Finders -
deshalb kann ich selbst auch nicht sagen, wie die aussehen
(hab' ich versprochen...). Aber es sind Schlüssel für die
Herstellung der Originalreihenfolge, die zeitliche
Datierung, die Anagramme uns so weiter...
Es fehlt mir (und ich glaube auch dem Finder...) die Zeit,
um damit richtig zu üben und alles herauszufinden, was diese
Schlüssel ermöglichen... Deshalb hätte der Finder ja auch
gerne einen "Finderlohn" gehabt, um seine eigenen
Forschungen zu finanzieren - aber bisher hat sich niemand
als Sponsor gemeldet...
Der Finder arbeitet aber jetzt an einem Buch, in dem er die
Schlüssel erklären will. Wie findest Du die Idee, den
"echten" Schlüsselbund zu veröffentlichen????

5.) Der Finder hat sehr große Taschen... ;-)

Spaß beiseite - es kommt immer darauf an... Für mich
persönlich ist Geld nicht alles, aber wenn man genug davon
hat, dann hat man auch mehr Zeit für die Forschungen...

Ich würde es als ein Gleichgewicht des gebens und nehmens
bezeichnen auf dem man sich dann treffen sollte... Und ich
denke, daß auch der Finder da gesprächsbereit wäre...

6.) Also da stehe ich auf dem Schlauch....

7.) Nostradamus war Jude... Seine Familie war
gezwungenermaßen zum katholischen Glauben konvertiert wegen
der Verfolgungen der damaligen Zeit... Die Bibel ist ja für
die Juden trotzdem auch wichtig. Aber ich habe inzwischen
auch Zweifel an diesem alten Buch bekommen, was die
Entstehung angeht... (Das Buch "Unter den Tempeln
Jerusalems" ist da recht aufschlußreich...).
Meiner Meinung nach hat Nostradamus "seine eigenen
Schlüssel" benutzt.
Der Bibelcode ist für mich unverständlich, weil ich die
Original-Bibelzeichen nicht habe und deshalb auch nicht in
der Lage bin, diesen Code zu prüfen... Aber ich wette, daß
ich in jedem x-beliebigen Buch die Worte NASA oder NATO oder
auch jedes andere finden kann, wenn ich will... Ich habe da
so meine Zweifel...

So, jetzt hoffe ich, daß diese Adresse noch aktiv ist...

Viele Grüße,

Heri
 

November 2001:

13.11.2001:
 

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: "fddf fdgdf" <michel22sa@.......>
Betreff: Kacke am dampfen! Die Schatten tuhn sich auf und die wahrheit kommt ans Licht!
An: nostredamus@firemail.de
Datum: 13/11/2001 10:54:58

Hallo Hery
 

1. Wenn er wirklich den echten Schlüssel hat und darüber ein Buch schreibt, bei einem ganznormalen Verlag. Ist er warscheinlich ehr tot/entführt als sein Buch in die Regale kommt.

Es sei den er habe glück und die bekommen es nicht mit, bzw. zu spät mit.

Wenn er das macht sollte er einige kopien davon machen befor er es herausbringt und diese an einige Leute seines Vertrauen schiecken.

2. Entschuldigung das du mal wieder solange warten musstest, aber bei uns ist die Kacke am dampfen.

- wir haben eine Spur bei den Freimaurern (sie haben ein gutes Ziel, aber ihr weg dort hin sied ehr grausam aus)

- eine weitere Spur führt nach Amerika, (die höchste Anzahl von Freimaurern auf der Welt)

- NSA oder CIA arbeiten scheinbar fast garnicht mehr für das Land, sondern sie bestimmen die Ereignisse imm Land

- eine weitere Spur führte uns wieder Richtung Amerika (das Öl)

- eine Akte aus dem Zweiten Weltkrieg führte uns wieder nach Amerika, nach ihr, hätten die Amerikaner die Juden auch lieber tot gesehen, doch dan haben sie ihren Plan geändert, man könnte die Juden ja als Zeitzünder nehmen (Israel) und es hat geklappt und so weiter und so weiter

- Xte Spur CIA ist größter Waffen- und Drogenhändler der Welt (is so)

- Deutschland will ja jetzt auch beim Krieg mit machen (hahahaha), da haben wir noch ein paar aufgaben dazu bekommen, müssen ja die vorarbeit machen

3. das Buch lese ich auch gerade (Das schwarze Reich), bin fast durch, aber das meiste hat sich bereits für uns zu 75% bestätigt

4. Wenn hier wieder ruhe und klarheit herscht beantworte ich dir gerne einige Antworten, über das was wir herausbekommen haben

5. BND und Mossad werden von Amerika auf Sparflamme gedrückt, sie könnten besser sein

6. War auf deiner Seite, danke im Namen des MAD

7. Ab Mai/Juni 2002 können wir uns mal über Geld unterhalten

8. Wichtig! - gibt es Bilder zum Thema Nostredamus oder Bilder die in seinen Schriften sind, die Religiöse oder eigenartige Symbole enthalten?
Wenn ja welche und was für Symbole - Wichtig!

Ja Ok das wars von mir leider hatte ich nicht genügent zeit für diese Mail, ich musste schnell schreiben, also bitte keine korektur zurück schreiben.

Michel
______________________________________________________________________________
 

21.11.2001:
 

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: Heri de Nostredamus <nostredamus@firemail.de>
Betreff: Re: Kacke am dampfen!
An: "fddf fdgdf" <michel22sa@.....>
Datum: 21/11/101 10:55:39

Hallo Michel,

der Finder hat vor kurzem mit mir gesprochen...

Er macht sich ernsthaft Gedanken um seine Sicherheit. Wir
hatten ein sehr langes Gespräch, und ich bin inzwischen
überzeugt, daß an seinem Schlüssel echt was dran ist...

Der Finder geht ernsthaft davon aus, daß sein Leben in
Gefahr ist, und er wäre sehr daran interessiert, mit Euch
zusammenzuarbeiten, wenn er dafür eine andere Identität bzw.
irgendwie Schutz bekommen könnte...

Er wundert sich, wieso man erst so spät über Geld reden
könnte (Mitte 2002), und warum nicht gleich - immerhin sind
die Dinge, die er gefunden hat von großer Wichtigkeit. (Ich
habe auch den Eindruck gewonnen, daß es zeitlich gerade
jetzt kritisch wäre, etwas mehr zu wissen über das, was da
gerade abläuft und über die Richtung, in die sich das alles
entwickelt...)

Wäre es möglich, daß wir irgendeinen direkten Kontakt
herstellen, um über das Thema "Sicherheit für den Finder und
unser Land" zu reden???

Der Finder meint, wenn er eine neue Identität hat und
ungestört arbeiten könnte, würde das sehr weiterhelfen...

Wir beide sind uns noch nicht ganz klar darüber, WER diese
Informationen überhaupt bekommen soll, laut M.N.
Vielleicht seid Ihr die richtigen Ansprechpartner...

Ich werde parallel mal den offiziellen Kontakt über die
0180-er Nummer noch versuchen...

Ich hoffe, bald von Dir zu hören...

Viele Grüße,

Heri

P.S.: In einigen Ausgaben der Proph. gibt es einzelne
Bilder, ja. Eines zeigt ATLAS, der die Weltkugel trägt, und
dann gibt es Schmuckbuchstaben, die zum Beispiel einen Mann
zeigen mit verschiedenem Alter etc.

Insgesamt sind es eher wenig Bilder.

Wenn ihr wirklich ERNSTHAFT forschen wolltet, dann könnte
ich Euch einige Dinge nennen, die man sich mit einem
gewissen Aufwand beschaffen sollte. Zum Beispiel die
Vaticinia von Nostradamus, die in Rom zu finden ist, oder
den Brief an Catherine de Medici und, und und...

Ich gehe nur immer noch davon aus, daß das alles wie ein
"Nebenjob" von Deinen Vorgesetzten betrachtet wird, weil die
sich nicht vorstellen können, WAS dabei herauskommen
könnte...

Es wäre nicht schlecht, wenn das Thema einen besseren
Stellenwert kriegen würde...
 

______________________________________________________
 

22.11.2001:

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: "fddf fdgdf" <michel22sa@.......>
Betreff: Sicherheit und Geld
An: nostredamus@firemail.de
Datum: 22/11/2001 10:07:53

Hi Herry
 

1. Wer kennt alles den Finder mit Namen, Nachnamen, Anschrift, Telefonnummer etc.

2. Wer von denen (von 1.) weis das er diese Schlüssel hat.

3. Wer kennt alles dich mit Namen, Nachnamen, Anschrift, Telefonnummer etc.

4. Wer von denen (von 3.) weis das du den Finder kennst.
 

Wir sind in Deutschland !

Geld: Man muss es beantragen (immer Zweckgebunden), ein Antrag wird meist sehr lange bearbeitet. Wir haben einen Haushalt, da muss man die geplanten Ausgaben begründen. Dann haben wir noch einen Ausweichtopf , aus dem wir zwar auch schöpfen können, aber da muss erst ein Antrag gestellt werden und dann kann man ewig warten bis das Geld kommt.

Nostrad.: Ja wir forschen, in einem Raum, mit zur Zeit 5 Leuten, einer davon ist neu. Mit einem Jahresbudget von 5.000,- DM. Wir haben einen der kann Französisch, der andere kann Englisch und noch einer kann Italienisch, also sie sind Profis in ihrer Sprache, zwei von uns haben eine Militärische Ausbildung (Elite). Wenn wir ins Ausland fahren, fahren wir als normale Touristen, kein Deckname, kein nix. Und Waffen ins Ausland nehmen auf eigene Gefahr (man hat da so seine Trix entwickelt).

Also alles im Ganzen, wir sind Hobbyforscher in einem relativ großen Institut.

Wenn es etwas wichtigeres gibt, als Nostredamus, dann werden Leute abgezogen, oder die Forschung gestoppt und später wieder aufgenommen.

Die Regierung, nimmt das alles nicht so ernst. Wenn damals nicht ein Agent von uns gewesen wäre, der die Idee für diese Abteilung hatte. Dann gebe es uns so heute nicht, dann würden wir irgend etwas anderes hier machen.

Ja, der Regierung ist die Wichtigkeit dieses Themas nicht bewusst. Du hast doch auch gedient, du kennst die Bundeswehr, hier sieht's nicht besser aus. Es wird gespart in Deutschland. Wir sind umgeben von Freunden wir sind in der NATO (unsere Partner die für uns immer da sind, aber wehe sie wollen Hilfe von uns), da kann uns doch nix passieren. Eigentlich brauchen wir doch keine Bundeswehr. Ich könnt mich da so drüber aufregen.

Finder: Eine andere Identität, selbst wir bekommen keine oder halt erst sehr spät. Aber ich hab da einen Freund bei der Baden-württembergischen Polizei, wir könnten versuchen ihn in ein Zeugenschutzprogramm zubekommen. Ob das klappt weis ich aber auch noch nicht. Schutz, da könnten wir uns mal einen Kopf machen. Hat er direkte Vorstellungen? Wir haben einen Neuling in Berlin der sich gerade eine neue Identität erarbeitet, er könnte ja mit hinziehen dort währe er erst mal in Sicherheit.

Deine Homepage: Lösche alle Daten über den/vom Finder. Schreibe einen Text in deine Site, das es alles Schwindel war vom Finder, das es jemand war, der sich nur wichtig tun wollte. Der dich und deine Leser auf den Arm nehmen wollte, oder so was in der Art. Es muss sich halt glaubwürdig anhören.

Ich werde mich ab Juli/August allein mit einem Partner (ohne MAD) auf die Suche machen. Ich habe in den letzten Jahren und vor allem in den letzten Wochen, Dinge erfahren, die ich mir vorher nie vorstellen konnte. Dinge die ein normal Bürger nie erfahren wird.

Ich habe das Buch fertig gelesen, 75% die haben sich bereits für mich bestätigt, 10% die stimmen allerdings nicht und die restlichen 15% da hab ich noch nix von gehört oder gesehen.

Eine Telefonnummer: 0179-1283785 (von 16:00 Uhr bis 24:00 Uhr), schreib deine Nummer per SMS oder Ruf an und sag deine Telefonnummer, man ruft dich dann zurück. (Save-Line)

Als ich dir diese Mail schreibe, bekam ich deine Zweite, die vom Finder. Er soll die oben stehende Nummer benutzen. Ich hab da jemanden, der Finder könnte im Schutz dieses Jungen Mannes leben. Bis Juli/August müssten sich beide ein Monatsbudget von ca. 1.000,- DM teilen, darin enthalten ist eine Miete von 480,- DM also bleibt beiden noch ein Betrag von ca. 500,- DM. Ich kann zur Zeit nur mit Sicherheit dienen. Zu diesem Monatsbudget gibt es aber auch noch ein paar Vitaminspritzen so zwischen 200,- DM bis 500,-DM, 1000,-DM.

Mehr kann ich nicht bieten. Mir sind die Hände gebunden.

________________________________________________________________
 
 

22.11.2001:
 

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: Heri de Nostredamus <nostredamus@firemail.de>
Betreff: Jetzt schreibt der Finder selbst an Euch...
An: "fddf fdgdf" <michel22sa@.......>
Datum: 22/11/101 08:35:03

Hallo Michel,

heute habe ich folgende Zuschrift vom Finder erhalten mit
der Bitte, dies an Euch weiterzuleiten. Ich denke, man kann
das auch ohne weiteren Kommentar meinerseits verstehen.
Bitte laß mich wissen, ob Ihr in dieser Sache irgendwie
helfen könnt...:
 
 

Wie mir Herr Mader mitteilte arbeitet ein kleine Gruppe von
Ihnen an den Versen des Nostradamus. Das mit dem
Entschlüsseln der Verse mein Leben in Gefahr ist, war mir
von Anfang an bereits klar. Sagen wir, der mögliche Tod
schreckt mich nicht, und auf meine Weise bin ich darauf
vorbereitet. Nur wäre es wirklich schade, nicht um mich,
sondern um das Alte Wissen und den Schlüssel!
Der Schlüssel ist auf eine ganz bestimmte Art und Weise
anzuwenden und die Verse auch nur auf eine bestimmte Art zu
interpretieren. Das heißt, sie müssen eine bestimmte Art von
mehreren ausbildungen durchlaufen haben, um die richtigen
Schlüsse ziehen zu können. Zum Beispiel: wenn ich jemandem
die Technik des Schlüssels übergeben würde, wäre er immer
noch nicht in der Lage, die Verse richtig einzuordnen. Er
würde an der nächsten Abzweigung gewiß falsch abbiegen. Auf
die richtige Intuition kommt es dabei an. Ohne mein Wissen
würde Ihnen der Schlüssel nicht viel nützen, sie würden ihn
mit Sicherheit verkehrt benutzen.

Jeh länger und intensiver ich mit den Versen arbeite, je
öfter überlege ich mir, ob die Centurien wirklich für die
Öffentlichkeit geschrieben wurden. Und ob ein Buch uns
Menschen dienlich sein könnte, in dem die Techniken des
Nostradamus beschrieben und erklärt werden. Nostradamus
schreibt an seinen Sohn: "...zum Nutzen der Menschen!" Das
beinhaltet für mich nicht notwendigerweise, daß die Verse im
Klartext öffentlich zugänglich sein sollen. Es könnte auch
bedeuten: für eine bestimmte Anzahl geschrieben, die dieses
Wissen  zum Nutzen und zum Wohle der Menschen einsetzt.
Je länger ich die Verse durcharbeite, umso mehr befürchte
ich einen Mißbrauch der damit betrieben werden könnte,
würden die Techniken der Reihehnfolge, der Datierungen und
der Astrologie in die "falschen" Hände fallen.

Beschrieben wird der ganze Nahostkonflikt und seine Folgen,
und die weiteren Entwicklungen die wir zu erwarten haben.
Wie lange dieser Konflikt noch dauern wird. Die Rolle der
Juden, der Palästinenser, der ganzen arabischen Welt und die
Rolle der Westmächte, inklusive auch der Rolle der USA. Er
beschreibt auch die Auswirkungen die dadurch entstehen.
Genannt wird ebenfalls in den Versen, wer letztendlich den
"Sieg" davontragen wird. Ebenfalls wie lange die USA ihre
Vormachtstellung innehaben wird.

Europa als Gesamtstaatswesen und sein weiteres Entstehen ist
beschrieben. Man erfährt über Machenschaften die hinter den
Kulissen ablaufen, weit weg von Öffentlichkeit, und wie die
Machthaber und Kriegstreiber ihre Macht weiter festigen und
ausbauen wollen. Und nicht Jeder der vorgibt für den Frieden
zu arbeiten hat denselben im Sinn!

Nostradamus nennt die Hintermänner, die hinter den
Terroranschlägen in New York und auch sonstwo stecken. Einen
bestimmten Namen nennt er deutlich in diesem Zusammenhang.
Und auch zwei bestimmte Staaten.

Nostradamus nennt auch den Zeitpunkt, ab wann die Erde
verpestet, und die Erdoberfläche unbewohnbar sein wird,
falls wir nicht handeln.

Ich fand Verse über den Templerschatz und den Templerorden
von denen ich persönlich der Meinung bin, dieses Thema geht
mich überhaupt nichts an!
Ich selbst bin kein Mitglied in irgendeiner sogenannten
Geheimgesellschaft oder eines Ordens. Ich arbeite für mich
allein. Aber ich habe größten Respekt vor der Arbeit dieser
Menschen.
Zum Beispiel beschreibt Nostradamus den Weg des
Templerschatzes, und wie und wo der Orden der Templer die
Jahrhunderte überlebt hat, der Heute noch existiert und
weiter existieren wird. Auch wer die "Bewahrer" sind, das
Land und den Ort, wo der Schatz aufbewahrt wird. In diesem
Zusammenhang nennt er auch eine bestimmte Art von
Hinrichtungen jener Menschen, die dem Ganzen zu nahe kommen
oder den Zielen des Ordens im Wege stehen.
Sollte ich die Techniken der Verse veröffentlichen könnte es
jeder Leser selbst nachvollziehen und seine eigenen Schlüsse
daraus ziehen. Alles unter der Voraussetzung natürlich, daß
ich den wirklichen Schlüssel gefunden habe. Es sieht
allerdings alles danach aus!

Eines ist mir immer wieder aufgefallen: viele unklar
gehaltene Beschreibungen werden erst klar im
Gesamtzusammenhang der Verse. Eindeutig entschlüsselte Verse
von den Experten stehen in einem ganz anderen Zusammenhang.
 Erst im Gesamtbild der Reihenfolge der Verse wird deutlich,
wer und was eigentlich damit gemeint ist. Und auch in
welcher Weise ein Vers zu interpretieren ist.

Ich selbst lebe in äußerst "bescheidenen"
Lebensverhältnissen. Ich wäre bereit die Technik und mein
Wissen zur Verfügung zu stellen, falls für meine Sicherheit
garantiert wird! Ich wäre durchaus bereit mit Ihnen
zusammenzuarbeiten, wenn die Voraussetzungen dafür stimmen.
Wenn ich mir vorstelle, daß die US-Regierung für die
Ergreifung Bin Ladens 25 Millionen Dollar bezahlen würde,
was wäre wohl der richtige Schlüssel des Nostradamus wert?!!
Mir würde es vollkommen reichen für die Zukunft finanziell
ausgesorgt zu haben, wie immer das auch aussehen mag.

Mein Angebot wäre: sorgen sie für meine Sicherheit, auch in
finanzieller Hinsicht, denn zehn Jahre Arbeit wollen bezahlt
sein, und ich würde Ihnen die Techniken des Nostradamus
erklären. Was ich bisher noch nicht erwähnte ist, daß uns
Nostradamus die gesamte Technik der Vorhersage überlassen
hat. Ich weiß wie er es angestellt hat. Heute bräuchte ich
keine Verse mehr, um selbst Verse imselben Stile zu
schreiben und die Entwicklungen eindeutig aufzuzeigen. Ich
könnte die Kunst der Prophezeiungen des Nostradamus durchaus
lehren!

Die Entscheidung liegt nun bei Ihnen. Aber lassen sie sich
nicht zu viel Zeit, denn die Gegenseite schläft nicht!

Mit freundlichen Grüßen
 

- - - - - - - - - - - - - -

Viele Grüße auch von mir,

Heri
______________________________________________________
 
 

DEZEMBER 2001:

03.12.2001:

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: "fddf fdgdf" <michel22sa@.......>
Betreff: Wichtig!
An: nostredamus@firemail.de
Datum: 03/12/2001 11:11:54

Hallo Heri

Wir haben in diesem Jahr viele Informationen bekommen, besonders nach dem Terror in Amerika. Bitte schicke diese Fragen an den Finder! Wenn er uns diese Fragen so gut wie es geht beantworten kann. Dann brauchen wir bald nicht mehr über Geld reden, dann habt ihr Geld.

Danke!

Michel

---------------------------------------------------------------------------

Ich habe ein paar Fragen an Sie? Diese Fragen währen sehr wichtig für unsere (Abteilung) und Ihre Zukunft.

1. Kommen diese Personen/-gruppen oder Länder in den Versen vor?

1.1. Adolf Hitler
1.2. Albert Einstein
1.3. Rotschild
1.4. Rockefeller
1.5. US-Präsidenten
1.6. Stalin
1.7. Päpste
1.8. Freimaurer
1.9. Pharaonen
1.10. Templer
1.11. Personen aus dem Vatikan
1.12. Majas
1.13. Inkas
1.14. Die Juden
1.15. Israel
1.16. USA, England, Frankreich

2. Kommen noch andere Personen/-gruppen darin vor, oder Personen die erst noch kommen werden?

3. Folgendes Szenario: Es wird jetzt noch ein paar Jahre auf der Welt kriseln, ein kleiner Krieg hier, ein kleiner Krieg da. Das hat zur folge, das einzelne Staaten immer mehr angst bekommen und sich immer fester verbünden. Bis dann eines Tages alle Verbündet sind. Und es dann 1000 Jahre keinen Krieg mehr gibt. Doch dann wird wieder etwas knapp und die einen fühlen sich hintergangen, oder so. Und dann gibt's denn großen Krieg.

Erstes Ende:

In diesem Krieg werden (wie es immer schon so war) große Erfindungen gemacht. Wir werden dann nach diesem Krieg, Technik verwenden, an die heute noch niemand zu denken wag. Mit dieser Technik wagen wir uns dann ins Universum und legen uns mit anderen Wesen an.

Zweites Ende:

Nach diesem Krieg sind entweder keine oder nur sehr wenige Menschen noch am leben.

Drittes Ende:

Wir leben alle in Frieden und besitzen hohe Technologie.
 

4. Erwähnt ehr Gegenstände oder gar Technologien in seinen Versen?

5. Ist Deutschland in nächster Zeit in Gefahr!

6. Schrieb er auch etwas über seinen Finder?

Das Szenario mit seinen drei Enden, stammt aus den Informationen die wir gesammelt haben. Dabei sind uns auch die oben genannten Personen/-gruppen und Länder sehr stark aufgefallen.

Wir würden uns sehr darüber freuen wenn Sie uns Informationen geben könnten, umso mehr glaubhafte Informationen wir unseren Obersten geben, umso realer wird unsere Anteilung. Das heißt wir bekommen mehr Freiheiten, bessere Technik und vor allem mehr Geld, von dem auch Sie dann genug bekommen könnten.

Ich möchte mich schon im voraus bei ihnen bedanken.

________________________________________________________________
 

05.12.2001:
 

---------------------------- HIER AUSSCHNEIDEN ----------------------------

Von: Heri de Nostredamus <nostredamus@firemail.de>
Betreff: Zusammenarbeit
An: michel22sa@.....
Datum: 05/12/101 15:11:58

Hallo Michel,

dem Finder habe ich Deine mail weitergereicht - anschließend
haben wir darüber gesprochen...

Er könnte auf alle diese Fragen die passende Antwort geben
hat er mir glaubhaft versichert.
Und er wäre an einer Zusammenarbeit interessiert - unter der
Voraussetzung, daß das finanzielle Thema und das Thema
Sicherheit für ihn geklärt werden kann.

Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, daß wir gerne ein
PERSÖNLICHES GESPRÄCH führen möchten, um abzuklären, WIE die
Zusammenarbeit genau aussehen kann.

Dazu schlage ich vor, wir (ich und Vertreter Deiner
Organisation, wenn's geht auch der "Oberste"...) treffen uns
in Pullach oder in einer anderen offiziellen Lokation von
Euch, wo wir abhörsicher reden können, und wo ich auch
prüfen kann, ob Ihr wirklich die seid, für die Ihr Euch
bisher ausgebt... (Nichts für ungut, aber hier geht es
schließlich um uraltes Wissen, und wir kennen uns ja nur
über emails bisher...)

Ihr übernehmt die Reisekosten für mich und irgedsowas wie
eine "Verdienstausfall-Pauschale" und dann nehme ich mir im
Gegenzug dafür Zeit, um Euch die Fragen zu beantworten, die
sich auftun in Bezug auf die ZUSAMMENARBEIT.

Über den Schlüssel selbst darf ich nicht reden, das versteht
sich von selbst - schließlich bin ich ja nicht der Finder
des selben...

Als kleine Sicherheit, daß ich nicht umsonst anreise, nennt
mir in der Einladung bitte den Vor- und Nachnamen des
Kommandeurs des FlaRgt 12 in Hardheim im Jahre 1989 und
dessen zwei Nachfolger, die heute beide nicht mehr auf
dieser Position sitzen. Das dürfte für Euch ja kein Problem
sein, das herauszufinden, und wenn Ihr wissen wollt, wer ich
genau bin, dann schaut Euch mal den Chef der 3. Batterie im
Jahre 1992 an. Damit hat Ihr dann auch gleich die Unterlagen
zu meiner damaligen Sicherheitsstufe - das sollte Euch auch
Vertrauen in meine Zuverlässigkeit geben...

Ich freue mich auf Deine / Eure Antwort.

Termin wäre für mich möglich ab 17. Dezember bis zum
Jahresende...

Alles klar? Bis dann!

Viele Grüße,

Heri
______________________________________________________


Mein Vorschlag mit dem persönlichen Gespräch hat zunächst dazu geführt, daß erstmal absolute Funkstille eingekehrt ist....

Erst nach Wochen kam eine mail (find ich jetzt gerade nicht, weil sich die email-Adresse wieder mal geändert hatte...), in der dieser Michel mir schrieb, daß er Deutschland verlassen mußte und daß er mich aber bald besuchen kommen wollte...

Bis heute war er jedenfalls nicht bei mir und hat sich auch nicht mehr gemeldet...

Was soll man davon halten??? Ich weiß es nicht...



 

ZURÜCK