Make your own free website on Tripod.com
Bücher über NOSTRADAMUS

Mit jeweils einem kurzen Kommentar versuche ich, die einzelnen Werke ein wenig zu beschreiben:

Falls Sie irgendeines der unten beschriebenen Bücher bestellen möchten, so klicken Sie es bitte einfach an. (Preisangaben sind unverbindlich. Bücher werden manchmal billiger...)

Und nach der Bestellung kommen Sie bitte wieder zu mir zurück...


Aktueller Hinweis: Durch die Entwicklung der weltpolitischen Lage sind viele der Nostradamus-Bücher im Moment vergriffen... Da regiert wieder einmal die Angst der Menschen über das Interesse... Ich persönlich finde es sehr schade, weil Angst überhaupt nicht weiterhilft. WENN sich jemand für Nostradamus-Bücher interessiert, dann wäre es besser, wenn das einfach nur so "ohne besonderen Grund" wäre...

Nostradamus wollte niemals als Schreckgespenst mißbraucht werden, wie das heute so oft der Fall ist...


Nostradamus - Die Stunde der Wahrheit
von Dieter Heri Mader alias Heri de Nostredamus
ISBN 3-9806781-0-5
(Erscheinungsjahr: Juli 1999)
MERANO-VERLAG
ISBN 3-9806781-0-5, Pappband/Hardcover, Preis 39,80 DM (39,80 SFr, 291,- ÖS)


   Falls Sie dieses Buch bestellen möchten,
   so klicken Sie es bitte einfach an!

Das Buch ist im Juli 1999 erscheinen.
In ihm werden die Inhalte der beiden Briefe des Sehers Michel de Nostradamus ausführlich untersucht:
Der Brief an Sohn César und der Brief an Henry II. - den französischen König.

Es gibt heute zwar die eine oder andere Übersetzung dieser Briefe bei einigen Autoren
oder auch im Internet zu finden, aber so richtig untersucht und vor allem verstanden hatte man die Briefe bis gestern noch nicht.
Beide Briefe enthalten wertvolle Vorhersagen über unsere Zukunft, die insgesamt leichter verständlich sind, als die Verse des Sehers.
In dem vorliegenden Buch wurde jeder einzelne Satz dieser Briefe genau untersucht und somit eine bisher einmalige Grundlage für das Verständnis der Briefe und der angewandten Darstellungsmethoden des großen Sehers geschaffen.
Großer Wert wurde darauf gelegt, die Forschungsergebnisse so niederzuschreiben, daß sie auch für den Laien gut verständlich und nachvollziehbar sind.


Der Nostradamus-Code
von  David Ovason
(Erscheinungsjahr: Juli 1999)
Heyne Sachbücher (19), 00663
ISBN 3-453-15522-X, Paperback/Pappband, Preis 16,90 DM (16,- SFr, 123,- ÖS)


   NICHT MEHR LIEFERBAR!!!
 
 

Wer das Werk noch nicht kennt, dem kann man nur zur Lektüre raten - es lohnt sich auf jeden Fall.

Der Titel ist etwas irreführend, denn es ist sicher nicht das letzte Geheimnis, das hier beschrieben wird, aber dennoch ist auch dieses Werk eines der ganz bedeutenden.
David Ovason hat es geschafft, einige Vierzeiler aus dem astronomischen Blickwinkel heraus zu deuten, und ich muß zugeben, daß ich die Erklärungen und Deutungen in diesem Buch sehr gut nachvollziehen konnte, und daß sie mir auch sehr glaubwürdig erscheinen.

Dieses Buch darf man als Meilenstein der Nostradamus-Forschung betrachten!


Das Nostradamus-Testament
von   Ray Nolan
(Erscheinungsjahr: 1996)
Heyne Sachbücher (19), 00636
ISBN 3-453-14858-4, Paperback/Pappband, Preis 14,90 DM (14,- SFr, 109,- ÖS)


   NICHT MEHR LIEFERBAR!!!
 

Ray Nolan macht zunächst einmal ganz deutlich, wie unterschiedlich die Aussagen der diversen Autoren zu den einzelnen Versen tatsächlich doch sind!
Er zeigt, daß er verstanden hat, daß es nicht darum geht, dem Leser einen sensationellen Schlüssel zu präsentieren, sondern das komplette Werk des Nostradamus zu zeigen, mit allen Schwierigkeiten, die damit verbunden sind. Und das Tollste daran: Ray Nolan hat tatsächlich auch einige sehr wichtige Dinge in Bezug auf die Entschlüsselung herausgefunden. Dieses Buch hat mich derart gepackt, daß ich jetzt erst richtig angefangen habe, das Werk des Nostradamus zu erforschen. Ich habe versucht, Ray Nolan's Methoden der Entschlüsselung, die er wirklich sehr gut erklärt hat, zu verstehen, und dort weiterzumachen, wo er aufgehört hat.
Sein "Schlüssel" schien mir besser zu passen, als jeder andere Schlüssel, mit dem ich zuvor in Berührung gekommen war. Und ich bin heute noch davon überzeugt, daß Ray Nolan wohl einer der wenigen ist, die ganz beachtlich viel verstanden und entschlüsselt haben. Ich übertreibe wohl nicht, wenn ich sage: Dieses Buch ist ganz sicher auch ein Meilenstein in der Nostradamus-Forschung!
So möchte ich an dieser Stelle auch die von Ray Nolan erfolgreich benutzte "FOX-Tabelle" vorstellen, mit deren Hilfe einzelnen Buchstaben Zahlenwerte zugeordnet werden können:
 

FOX-Tabelle:

1  2   3   4   5   6   7  8   9
---------------------------------
A  B  C  D  E   F  G  H  I
J   K  L  M  N  O  P  Q  R
S  T  U  V  W  X  Y  Z
 


NOSTRADAMUS - Der größte aller Seher - analysiert von Bouvier - seinem besten Kenner
Vorwort von Jan van Helsing
Von  Bernhard Bouvier
(Erscheinungsjahr: 1996)
ISBN 3-89478-153-X, Paperback/Pappband, Preis 49,80 DM unverbindlich


   Falls Sie dieses Buch bestellen möchten,
   so klicken Sie es bitte einfach an!
 

Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt. Ich hatte ja auch das "Buch Drei" von Jan van Helsing gelesen. Hier bezieht sich Herr van Helsing immer wieder auf die Aussagen von Herrn Bouvier. Die beiden haben sehr eng zusammengearbeitet, um das "Buch Drei" entstehen zu lassen, welches eine hervorragende Sammlung der Aussagen von circa 100 Sehern und Propheten geworden ist. Hier kann man übersichtlich und einprägsam die wichtigsten Dinge lesen, die für unsere Zukunft immer wieder aus den unterschiedlichsten Quellen vorhergesagt wurden. Ein Standardwerk und ein Muß für jeden, der sich mit Prophezeiungen befaßt. Nur eben kein Nostradamus-Buch, und deshalb habe ich es auch nicht expliziert als solches hier aufgeführt. Aber es wurden wie gesagt auch Aussagen von Nostradamus zitiert, die eben mit Hilfe von Herrn Bouvier analysiert wurden. Und genau deshalb war ich, wie gesagt, sehr gespannt auf dieses Buch.

Herr Bouvier listet die Verse der ersten zehn Centurien auf, so wie Kurt Allgeier in seinem Buch "Die Prophezeiungen des Nostradamus" von 1993. Wir finden den französischen Vers, darunter eine deutsche Übersetzung und darunter dann einen kurzen Kommentar zur Deutung. Bernhard Bouvier ging dabei allem Anschein nach ebenfalls rein intuitiv an die Verse heran und schreibt jeweils seinen Kommentar dazu. Zum Teil sind die Deutungen mit denen von Kurt Allgeier bis auf's Wort identisch, zum Teil klaffen sie aber auch deutlich auseinander. Herr Bouvier glänzt dabei mit hervorragenden französischen Sprach- und Geschichtskenntnissen. Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und zu Beginn befindet sich eine Auflistung, die die meisten Verse enthält mit deren Kerninhalt.

Bernhard Bouvier habe ich im Juni 1999 selbst erleben dürfen - auf einem Vortrag, den er in München gehalten hat. Herr Bouvier hat einen bleibenden (positiven!) Eindruck bei mir hinterlassen! Er kennt zwar noch nicht alle Geheimnisse, aber er steckt ganz tief in der Materie!
Das Buch lohnt sich, auch wenn die Chronologie der Ereignisse nicht ganz klar wird...



The Nostradamus Code : The Lost Manuscript That Unlocks the Secrets of the Master Prophet
Von Ottavio Cesare Ramotti (Englisch!!)
(Erscheinungsjahr 1998)


   NICHT MEHR LIEFERBAR!!!
 

Das Buch ist in Englisch geschrieben und enthält einige (leider nicht alle) Zeichnungen, die Michel Nostradamus angefertigt hat, um die Geschichte und Zukunft der Päpste festzuhalten. Das Werk wurde seinerzeit von Sohn Cesar Nostradamus nach Rom gebracht, wo es vor kurzem in der Nationalbibliothek wiedergefunden wurde.
Das Buch von Herrn Ramotti ist recht interessant und gibt einen neuen Aspekt der persönlichkeit des französischen Sehers preis - Nostradamus als prophetischer Maler!

Damit ist dieses Buch schon etwas ganz besonderes...


Conversations with Nostradamus (Englisch!!)
By   Dolores Cannon
(Erscheinungsjahr: 1989)


   NICHT MEHR LIEFERBAR!!!
 

Conversations with Nostradamus (Englisch!!)
Volume Two
By   Dolores Cannon
(Erscheinungsjahr: 1990)


   Falls Sie dieses Buch bestellen möchten,
   so klicken Sie es bitte einfach an!
 

und

Conversations with Nostradamus (Englisch!!)
Volume Three
By   Dolores Cannon
(Erscheinungsjahr: 1992)


   Falls Sie dieses Buch bestellen möchten,
   so klicken Sie es bitte einfach an!
 

Dolores Cannon soll Kontakt zum Geist des Nostradamus bekommen haben durch Regressionssitzungen, die sie an ihren Patienten durchgeführt hat. Das sind Sitzungen, bei denen die Patienten mit Hilfe der Hypnose in frühere Leben zurückgeführt werden.
Bei einer ihrer Patientinnen sei sie auf den großen Meister gestoßen, und hat sich von ihm sein Werk und alle seine Geheimnisse erklären lassen. Er soll ihr gesagt haben, was jeder Vierzeiler zu bedeuten hat, und wie die richtige Reihenfolge der Verse wäre....
Sehr abenteuerlich, aber aus meiner Sicht durchaus nicht unmöglich.

Nachdem die drei Bücher von Dolores Cannon erst ab 1989 erschienen sind, sind sie natürlich bis heute (1999) noch nicht in's Deutsche übersetzt... Wie denn auch, wir haben doch unsere eigenen Nostradamus-Experten, oder?

Die große Frage, die sich auch mir gestellt hat, ist die folgende: Falls Dolores Cannon Recht hat, falls Sie tatsächlich persönlichen Kontakt zu Michel de Notredame hatte, und er ihr all seine Verse erklärt hat, kann man dann alle anderen Nostradamus-Bücher in die Ecke schleudern?
Dann bräuchte man nur diese drei Bücher lesen, und wüßte über alle Verse bestens Bescheid. Und man könnte sich einen Kalender anfertigen, der genau das aufzeigt, was als nächstes passieren soll.
Ist das so?
Nun, nicht ganz. Michel erklärt Dolores Cannon jeden seiner Verse. Er sagt ihr, um was es dabei geht, und in welche Zeit der Vers einzuordnen ist.
Aber Michel bleibt dabei doch auch sehr vage. So kommt es, daß der Leser doch nicht alles sofort erfährt, sondern nur sehr deutliche Hinweise bekommt, auf das, was geschehen soll. Die Ergebnisse sind bemerkenswert und vor allem auch lesenswert. Die Lektüre kann ich wirklich nur empfehlen. Michel läßt aber auch noch genügend Fragen offen.

Dolores Cannon sagt ganz klar, und betont das auch, daß sie Kontakt zum "noch lebenden Nostradamus" hat. Also nicht zu seiner unsterblichen Seele, sondern einen Kontakt in das 16. Jahrhundert hinein, über Raum und Zeit hinweg, zum lebenden und dabei meditierenden Nostradamus.

Je mehr ich mich mit diesen Werken befasst habe, um so mehr glaubte ich, daß diese Kontakte tatsächlich so stattgefunden haben. Mrs. Dolores Cannon stellt über ihre diversen Medien immer wieder Testfragen an Nostradamus, die diese Kontaktpersonen von sich aus auf gar keinen Fall einheitlich beantworten könnten, und die damit als Beweis für die Echtheit der Verbindung dienen sollen. Und Mrs. Cannon erhält über ihre diversen Medien auch tatsächlich erstaunliche Antworten hierzu. Nun mag man ja auch alles anzweifeln, und jeden Versuch eines Beweises in den Wind schlagen, aber für mich ergibt sich bei näherer Betrachtung aller drei Bücher von Mrs. Cannon ein durchaus schlüssiges Bild. Aus meiner Sicht kann dies alles nicht nur eine erfundene, raffinierte Geschichte sein. Ich glaube, hinter diesen Kontakten steht eine Seele oder Wesenheit, die sich sehr genau mit den Versen des Nostradamus, mit der Astrologie und den alten Mythen der Griechen und Römer auskennt - eine Seele von großer Bildung eben, wie ich mir in diesem speziellen Fall nur eine einzige vorstellen kann - die Seele von Michel de Notredame selbst!

Für Leser, die Englisch gut verstehen sind diese drei Bücher ein echter Leckerbissen!


Die großen Weissagungen des NOSTRADAMUS - Prophetische Weltgeschichte bis zum Jahr 2050
von  N. Alexander Centurio
(Erscheinungsjahr: 1977)
Goldmann Esoterik, 11772
ISBN 3-442-11772-0, Kartoniert, Preis 14,90 DM (14,- SFr, 109,- ÖS)
oder
Goldmann Sachbücher, 12249
ISBN 3-442-12249-X, Kartoniert, Preis 14,90 DM (14,- SFr, 109,- ÖS)


   Falls Sie dieses Buch bestellen möchten,
   so klicken Sie es bitte einfach an!
 

Auch Herr Centurio geht rein intuitiv auf die Verse des Nostradamus zu und gibt in diesem Buch für etliche Verse seine Deutungsversuche ab. Es fehlt leider das Gesamtwerk, so daß der Leser nur das sehen kann, was der Autor ihm zeigt.
Was mir beim Studium dieses Buches aufgefallen war, ist die Tatsache, daß die Deutungen von Herrn Centurio und Herrn Allgeier manchmal direkt übereinstimmen, aber teilweise auch deutlich auseinanderklaffen. Autorenfreiheit!

Nun denn, auch das Buch von Herrn Centurio hat sehr gute Deutungsansätze und wurde in meine Quellensammlung gerne aufgenommen.


NOSTRADAMUS total - Seine letzten Geheimnisse entschlüsselt -
Alle Texte, alle Methoden, alle Deutungen
von  Manfred Dimde
(Erscheinungsjahr: 1994)
Heyne Sachbücher (19), 00407
ISBN 3-453-09150-7, Paperback/Pappband, Preis 16,90 DM (16,- SFr, 123,- ÖS)


   NICHT MEHR LIEFERBAR!!!
 

Herr Dimde hat sich sehr große Mühe gemacht, auf den Spuren des Nostradamus zu wandeln. So hat er dessen Wohnhaus in Salon besucht, das dortige Museum, und mit den Personen vor Ort gesprochen, die ihm nähere Informationen zum Stand "Nostradamus - heute" geben konnten. Er bietet in seinem Buch auch einen sehr guten Lebenslauf des Meisters an.
Seine Deutungen allerdings konnte ich nicht nachvollziehen. Sie erinnerten mich von der Art her stark an das Autorenduo Hewitt & Lorie. Auch Manfred Dimde gelingt es mit seiner Methode, aus einer Zeile des großen Propheten ganze sechs Zeilen unterschiedlichster Information, also neuer Sätze, herauszuzaubern. Die Mühe, seinen Schlüssel vollständig nachzuvollziehen habe ich mir letztendlich erspart, das muß ich der Wahrheit willen zugeben, als ich sah, wie Herr Dimde die Reihenfolge der Verse eindeutig den Jahren nach zuordnet. (Dennoch sollte ich die gründliche Untersuchung des Schlüssels möglichst noch nachholen! Denn vielleicht hat ja gerade Herr Dimde bereits die Dinge entdeckt, die mir bisher noch verborgen sind, und die mir den richtigen "Denkanstoß" verpassen könnten, um dann den großen Durchbruch zu schaffen. Das kann man ja nie ausschließen!) Diese zeitliche Sortierung der Verse erschien mir jedenfalls zu einfach...
So glaubt Herr Dimde zum Beispiel, daß Centurie 5, Vers 55 also 5/55 das Jahr 1555 beschreibt. Centurie 9, Vers 40, also 9/40 beschreibt das Jahr 1940. Und nun raten Sie bitte selbst: 6/77? Richtig - 1677! 7/88 - Ja, Treffer! 1788! Und so weiter. Herr Dimde geht hierbei davon aus, daß in einer Centurie auch immer ein Jahrhundert (Centurie von  englisch Century, Jahrhundert, französisch siècle) beschrieben ist.
Nun findet man bei genauer Betrachtung aber bald heraus, daß das Eigenwort CHYREN einige Male im Werk des Nostradamus vorkommt, und ich meine, man kann berechtigterweise davon ausgehen, daß hier jeweils ein und dieselbe Person gemeint ist. So finden wir dieses Wort beispielsweise in 4/34 also im Jahr 2434, in 6/27 also 1627, in 6/70 also 1670, in 8/54 also 1854 und in 9/41 also 1941.
Somit lebt dieser CHYREN seit 1627 unter uns und noch mindestens bis 2434!
Wenn es sich hier nicht um den Beweis des einzig lebenden Highlanders handelt (Es kann nur einen geben - Huuaaaa...), dann darf man im folgenden davon ausgehen, daß die Verse des Sehers anders zu sortieren sind und somit die zeitliche Zuordnung des Herrn Dimde, trotz der vielen Mühe, die in seinen Büchern steckt, hinfällig, also falsch sein dürfte.
Meiner Meinung nach bedeutet Centurie, daß es sich um 100 (Centurie von französisch Cent oder lateinisch Centum, 100) Verse handelt, mehr nicht. Und diese 100 Verse sind aus allen Zeiten zusammengewürfelt - eben nach einem bestimmten Schlüssel.
Bitte treffen Sie Ihr eigenes Urteil.
Immer dann, wenn eindeutige Aussagen getroffen werden, die dann aber nicht von allen Autoren geteilt werden, beginnen die Probleme. Aber auch wenn ich in Bezug auf die zeitliche Datierung und damit auf die Deutung der Verse anderer Meinung bin, so war doch auch dieses Werk für mich sehr lesenswert und wichtig, und ich blättere auch heute noch gerne darin, um meine eigenen Kenntnisse über das Leben des großen Meisters zu vertiefen.



ZURÜCK